Daten & Fakten

Technische Vorteile

Der sehr große Rotordurchmesser fängt ein Maximum an Wind ein und führt zu überdurchschnittlichen Energieerträgen. Unabhängig regelbare Pitch-Motoren sichern die Leistungsregelung. Die variable Rotorgeschwindigkeit erlaubt einen effizienten Betrieb der Windkraftanlage bei jeglichen Betriebsbedingungen, ohne die Betriebslasten dabei zu erhöhen. Ein hoher Energieertrag ist auch bei schwachem Wind gesichert.

Der Direktanatrieb benötigt kein Getriebe und ist daher besonders effizient und leise. Zusätzlich wurde das elektrische System optimiert, um insbesondere bei niedrigen Windgeschwindigkeiten Ihren Verbrauch reduzieren zu können. Üblicherweise erreicht die Anlage 6000-7000 Betriebsstunden pro Jahr..

Dank des Vollumrichters liefert die b.ventus 250 den Strom ohne weitere Trans­formatoren direkt in Ihr Nieder­spannungs­netz. Durch die 4 Quadranten-Voll­umrichter­technologie wird eine optimale Netzintegration und eine hohe Netzqualität erreicht. Um die Netz­integrations­anforder­ungen in verschiedenen Ländern zu erfüllen, bietet die Wind­kraft­anlage­dynamische Netz­stützung (LVRT, HVRT) und ist mit einer aktiven Leistungs- und einer Blind­leistungs­regelung ausgerüstet.

Der Maschinenträger besteht aus einer gusseisernen Haupt­komponente sowie einer stählernen Gehäuse­konstruktion mit Blech­verkleidung, durch die der Zugang zum Inneren des Turm­kopfes erfolgt. Alle Haupt­komponenten wie die Nabe- und Generator­gruppe, das Hauptlager, das Pitch-System, das Pitch-Lager, Haupt­schrauben­verbindungen sind vom Inneren aus zugänglich. Diese gute Zugänglich­keit ist aufgrund des einzigartigen Konzepts mit hohler Antriebs­welle möglich. Dies reduziert den Wartungs­aufwand und die Dauer der Fehler­beseitigung erheblich.

Der Maschinenträger ist mit dem Turm durch ein einreihiges Kugellager mit Zahnkranz verbunden und wird vom Wind­nach­führungs­system gesteuert. Dieses System agiert mit Bremsen und elektrischen Aktuatoren und sichert die richtige Ausrichtung des Rotors nach dem Wind, um ihn in der effizientesten Position zu halten.